Die Strände   Gegenden   Kultur   Geschichte   Natur   Impressionen 
 »Backen und Meer   »Bergwerk   »Cortes apertas   »Honig   »Jahrtausend   »Juwel Ogliastra   »Keramik Emilia Palomba   »Launeddas Luigi Lai   »Maria Lai   »Naturparadies   »Nuraghen   »Sagra degli Agrumi   »Sakrale Kunst   »Sartiglia - Carnevale   »Schmuck   »Steinskulpuren   »Trachten des Mittelmeers   »Trachten und Feste   »Vergangenheit 

Toro Sacro

Männer


Jahrtausend

Sardinien steht an der Schwelle des dritten Jahrtausends in der Tradition seiner Geschichte und seines Brauchtums.

Sardinien begrüßt das Jahr 2000 mit seinen Dolmen, seinen jahrtausendalten Nuraghen, mit der Magie seiner Riten, gewachsen auf dem Boden eines der ältesten Länder unseres Planeten.

Sardinien begrüßt das Jahr 2000 mit einem Kaleidoskop an Frauen- und Männertrachten, mit dem Klang der "launeddas", einem für den Mittelmeerraum besonders typischen Flöteninstrument.

Es begrüßen das Jahr 2000 die Bewohner Sardiniens, die die Schönheit seiner Natur schon immer in Ehren hielten, die Schönheit seines unberührten Meeres, seiner Wälder, seiner Flüsse, seiner silbernen Berge, wie dem Gipfel der Punta Lamarmora, von wo aus man das ganze Land überblickt.

In Sardinien werden alte Bräuche, Kultur und unberührte Natur, wie sie in Europa nur noch selten zu finden sind, auf eine einzigartige Weise im tägichen Leben in der Moderne widergespiegelt. Diese kulturellen Wurzeln sind spürbar bei den Menschen, die mit uns zusammen arbeiten, die mit sardischem Brauchtum aufgewachsen sind, die Sardinien lieben und von innen kennen. Begleiten Sie uns und unsere sardischen Freunde in ein neues Jahrtausend und teilen Sie mit uns allen diese Einzigartigkeit Sardiniens.







(c) www.sardinien.de, 10.12.2016


Impressum | AGB | Jobs | Sitemap und Links