Kultur   Geschichte   Impressionen 
 »Feste   »Kunsthandwerk   »Trachten   »Kulinarisches Sardinien 

Korbflechten

Sardische Musikinstrumente


Keramik Farci


Weberei


Kunsthandwerk

Sardiniens Kunsthandwerk entstand weniger aus einer ästethischen Perspektive als vielmehr aus den Bedürfnissen der Landbevölkerung. Was sollte auch ein Volk von Hirten und Bergbauern mit nutzlosem Zierrat anfangen? Ein Grund warum sich das Kunsthandwerk der Insel noch immer durch seine Funktionalität auszeichnet; gleichzeitig spiegelt dies jedoch die wilde Schönheit und den eigenen Charme der sardischen Kultur wider. Nur landestypische Materialien wie Schafswolle, Kastanienholz, Weidenruten, Asphodelos, Zwergpalmen, Korallen, Silber und Kork werden verarbeitet.

Bei der Verwendung der Materialien fehlt es den Sarden nicht an Geschmack und Originalität. So wurden im Laufe der Zeit die Muster der Teppiche immer raffinierter, die Keramik, Schnitzereien und Schmuckstücke mit immer feineren Ornamenten verziert und die Farbzusammenstellung der Webarbeiten zusehends individueller. Beim sardischen Kunsthandwerk verbinden sich Tradition mit einem natürlichen Sinn für Ästhetik und einer bestimmten Eigentümlichkeit der Inselbewohner.

In den Dörfern gibt es die, für die Gegend typischen kunstgewerblichen Objekte zu kaufen: handgeflochtene Körbe, Keramik, Holzschnitzereien, Webereien, Schmiedearbeiten, Lederwaren, Messer, Musikinstrumente der Hirten und Schmuck. Ein schönes Andenken an Sardinien ist der "fede sarda", der fein ziselierte sardische Ehering aus Gold oder Silber. Oder wenn man mit dem Auto da ist: die traditionelle sardische Truhe (Cassapanca) aus Kastanien- oder auch Nussbaum- und Eichenholz.
Eine wunderschöne Route vom Norden in den Süden Sardiniens läßt Sie die tausend Schätze des sardisches Kunsthandwerks kennenlernen. 

Auf Sardinien sind viele Kunsthandwerker dem ISOLA (Sardisches Institut zur Organisation des Kunsthandwerkes) angeschlossen. Auf der ganzen Insel betreibt ISOLA mehrere Ausstellungs/Verkaufsräume, in denen man garantiert nur echt sardisches Kunsthandwerk erhält.








(c) www.sardinien.de, 10.12.2016


Impressum | AGB | Jobs | Sitemap und Links