Ich suche ein Ferienhaus



Haussuche nach Name



Häuser Urlaubsregionen Sardinien Häuser Urlaubsregionen Sardinien Costa Rei Häuser Urlaubsregionen Sardinien Cala Sinzias Häuser Urlaubsregionen Sardinien Sant'Elmo Häuser Urlaubsregionen Sardinien Villasimius Häuser Urlaubsregionen Sardinien Chia Häuser Urlaubsregionen Sardinien Pula Häuser Urlaubsregionen Sardinien Is Molas Häuser Urlaubsregionen Sardinien Torre delle Stelle Häuser Urlaubsregionen Sardinien Tortoli Häuser Urlaubsregionen Sardinien Orri Häuser Urlaubsregionen Sardinien Costa Smeralda Häuser Urlaubsregionen Sardinien Torre Salinas Häuser Urlaubsregionen Sardinien Orosei & Cala Liberotto Häuser Urlaubsregionen Sardinien Portobello Häuser Urlaubsregionen Sardinien Golfo Aranci Häuser Urlaubsregionen Sardinien Porto Taverna

Urlaubsregionen Sardinien

Bitte hier klicken, um Google Maps zu laden.



Letzte Bewertung


Casa Meloni 2

Von Ulrich am 19.03.2019

Seit unserem ersten Sommerurlaub in diesem traumhaft gelegenen Haus sind wir schon seid vielen Jahren begeisterte Wiederholungstäter. Ideal ist die Nähe zum Strand. Zwar wird der Meerblick etwas eingeschränkt durch die Lage in der ersten Reihe am Fuss des Hügels von St. Elmo. Dafür lieben wir ganz besonders den wunderschönen grossen Garten, durch den man mit ein paar Schritten zur nächstgelegenen Bucht gelangt. Die im letzten Jahr eingebauten Klimaanlagen machen nun auch während heisser Scirocco-Tage den Aufenthalt angenehm und wir freuen uns schon wieder sehr auf diesen Sommer auf der "Paradisola".

Sardische Tracht

Trachten Sardiniens

Die sardischen Trachten sind überaus farbenprächtig, mit reichen Stickereien und kostbarem Schmuck spanisch-maurischer Prägung, die die ursprüngliche Armut der Dörfer vergessen lässt.
In einer geschlossenen Inselgesellschaft waren die Trachten nicht nur äußerliches Zeichen lokaler Herkunft, sondern auch des jeweiligen Standes. Das Tragen von Trachten und traditionellem Schmuck ist nach wie vor Bestandteil jedes sardischen Festes und Ausdruck von Stolz und Selbstbewusstsein. Fast jede größere Ortschaft hat ihre eigenen, für sie typischen, Trachten: insgesamt gibt es über 400 verschiedene Trachten.
So verschiedenartig die Kostüme im Einzelnen sind, so haben sie doch gemeinsame Merkmale: Die Frauen tragen einen Schleier, einen Haube oder einen Schal, dazu lange plissierte Röcke und bestickte Schürzen. Die Männer sind einheitlich gekleidet. Sie tragen die "birritta", die sardische Kappe, dazu ein rockartiges Wams und an den Beinen schwarze handgewebte Stulpen aus unbehandelter Schafwolle.
Noch heute arbeiten manche Frauen stundenlang an der Seiden- und Brokatstickerei. Diese traditionelle Arbeit wird wegen ihres ideellen und wirtschaftlichen Wertes besonders bewahrt.
Eine Vielzahl der Trachten ist stilrein erhalten. Die "sagre", die typischen Volkfeste zum Gedenken der Heiligen, fester Bestandteil sardischen Brauchtums, bieten den einzelnen Trachtengruppen immer wieder Gelegenheit, sich zu treffen und ihre Kostüme dem begeisterten Publikum zur Schau zu stellen. Sollte man nicht die Möglichkeit haben, einem dieser Feste beizuwohnen, kann man die Trachten auch im Volkskunde-Museum von Nuoro auf dem Hügel Sant'' Onofrio in einer schönen Parkanlage bewundern. Viele Frauen tragen hier auch im alltäglichen Leben noch die alten Trachten.


Besuchen Sie uns auch hier:

facebook  instgram  pinteresst  youtube  email

Copyright © 2019 · Sardegna GmbH  Datenschutz   AGB   Impressum