Gegenden 


Alghero

Alghero – das Sardinien der Katalanen und Korallen

Alghero ist eines der quirligsten und spannendsten Städtchen Sardiniens. Die ehemalige katalanische Enklave bezaubert mit einer pittoresken Altstadt, einem architektonischen Kultur-Mix und Schmuckhandwerk aus seinen weltberühmten Korallen. Von der pittoresken Altstadt auf einem Felsvorsprung bis zum traditionsreichen Hafen und einem langen Strand entfaltet sich seine einzigartige Atmosphäre. Und die hat viel mit der Historie von Sardiniens fünftgrößter Stadt zu tun: Alghero war über 400 Jahre lang eine katalanische Enklave. Die sardischen Bewohner wurden durch katalanische ersetzt – und so sprechen noch heute viele meist ältere Einwohner Algheros den katalanischen Dialekt Algherese.

Über dem Rathaus weht neben der sardischen, italienischen und europäischen Flagge auch die katalanische. Ein dynamisches Nebeneinander der Kulturen, das auch die Architektur maßgeblich beeinflusst hat: Die katalanische Gotik findet sich in vielen Bauwerken der Stadt wieder, wie der Kirche San Francesco im Herzen der Altstadt. Kein Wunder also, dass die Einwohner Algheros ihre Stadt auch liebevoll Klein-Barcelona nennen. Hier lebt man übrigens seit Jahrhunderten von der Langustenfischerei. Weltberühmt ist die Nordwestküste Sardiniens allerdings für seine Korallen. Zahlreiche Juweliere verarbeiten die farbenfrohen Meeresgewächse in Alghero noch heute zu besonderem Schmuck.

Rund um Alghero: Wilde Natur und geheimnisvolle Höhlen

Strandempfehlungen in der Nähe:

-       Le Bombarde
-       Spiaggia Balai
-       Spiaggia di Maria Pia 
 
Bizarre Felsküste und mystische Grotten

Wuchtige Kalkfelsen in türkisblauem Meer: Das Capo Caccia ist eines der Naturhighlights in der Nähe von Alghero. Das eindrucksvolle Kap ist insgesamt sieben Kilometer lang und fällt über beeindruckende 200 Meter ins Meer ab. Tief in den Fels hinein geht es dagegen in der berühmten Grotta di Nettuno: Die ca. vier Kilometer lange Tropfsteinhöhle bildet ein sagenumwobenes Höhlensystem rund um einen Salzwassersee. Die Grotta di Nettuno erreicht man ab Alghero mit dem Bus Richtung Giardini/Via Catalogna oder per Bootsausflug. Problemlos ist auch die Anreise: Alghero hat seinen eigenen, internationalen Flughafen (AHO) mit Verbindungen auf das italienische Festland sowie in viele andere europäische Städte.


Attraktionen und Unterkünfte in der Nähe
Hotels  Charming House Villa Mosca
El Faro Hotel & Spa 4*
Il Podere di Monte Sixeri
Villa Las Tronas Hotel & Spa 5*
Aktivitäten  Tauchzentrum, Alghero





 Zurück




(c) www.sardinien.de, 18.07.2018


Impressum | Datenschutz | AGB | Jobs | Sitemap und Links