Ich suche ein Ferienhaus

 


Häuser Urlaubsregionen Sardinien Häuser Urlaubsregionen Sardinien Costa Rei Häuser Urlaubsregionen Sardinien Cala Sinzias (Sant'Elmo) Häuser Urlaubsregionen Sardinien Villasimius Häuser Urlaubsregionen Sardinien Chia & Is Molas & Pula Häuser Urlaubsregionen Sardinien Torre delle Stelle Häuser Urlaubsregionen Sardinien Tortoli Häuser Urlaubsregionen Sardinien Orri Häuser Urlaubsregionen Sardinien Costa Smeralda Häuser Urlaubsregionen Sardinien Torre Salinas Häuser Urlaubsregionen Sardinien Orosei & Cala Liberotto Häuser Urlaubsregionen Sardinien Portobello Häuser Urlaubsregionen Sardinien Golfo Aranci Häuser Urlaubsregionen Sardinien Porto Taverna

Urlaubsregionen Sardinien



Porto Giunco, Villasimius

Villasimius

Der Name des alten Fischerdorfes, das bis in die 70er Jahre völlig unbekannt war, steht bei der Strandwahl als Synonym für die Qual der Wahl. Denn die Natur hat es äußerst gut gemeint mit dem Südost-Zipfel Sardiniens: An beiden Seiten des Capo Carbonara, das mit einer Jahresregenmenge von nur 250mm als trockenster Platz ganz Italiens gilt, spült das Meer große Mengen von zerriebenen Muschelsedimenten an Land, die die Sonne im Handumdrehen weiß bleicht und der Küste karibischen Anstrich verleiht. Die Berge rücken an vielen Orten bis ans Wasser heran und verschmelzen mit Meer und Macchia zu einem Feuerwerk der Farben und Formen, das auf Sardinien einmalig ist und vielleicht auch die Delfine entzückt, die vor dem Kap oft aus dem Wasser springen.

Cala Giunco ist eine der Perlen dieser Region. Eingeklammert im Süden vom Capo Carbonara samt Sarazenenturm, erstreckt er sich breit und weiß vor makellosem Azur, das weder Steine noch Algen trüben. In einer sanften Kurve zieht dieser Strand vorbei am Salzsee Notteri und an kleinen Dünen Richtung Norden, wo er in die Spiaggia Simius übergeht. Knapp drei Kilometer Mittelmeer, die alles andere vergessen und es auch in Sachen Sport und Gastronomie an nichts fehlen lassen. Formvollendeter Abschluss eines Strandtages: ein Sundowner auf der Terrasse des Wellness-Hotels Timi Ama Sofitel, das direkt an den Stagno Notteri grenzt. Gelegentlich waten hier "sa zenti arrubia" - die "roten Menschen", wie die Sarden Flamingos nennen.

Vier Kilometer nördlich vom Spiaggia Simius liegt etwas unterhalb der Küstenstraße Punta Molentis – ein etwa 200 Meter langer Felshügel im Meer, der durch eine schmale, fast gänzlich aus weißem Sand bestehende Landbrücke mit dem Inselfestland verbunden ist. In der Mitte der hier 50 Meter engen Landzunge bietet sich ein einmaliger Blick: im Süden helles Azur und seichter Meeresgrund, im Norden leuchtendes Königsblau, Tiefe signalisierend. Wer es noch abgelegener möchte, fährt sechs Kilometer weiter nach Norden bis Cala Pira, der einzigen Bucht, die bis zum Beginn der Costa Rei noch folgt, bevor die Küste wieder flach wird. Dünen und dichte Bäume verwehren den Blick auf die kleine Ferienhaussiedlung hinter dem Strand, von dem aus sich besonders spektakuläre Sonnenaufgänge beobachten lassen. Hier herrscht Robinson-Atmosphäre, verziert mit einem spanischen Wachturm am Nordrand von Cala Pira.

Die verwirrend vielfältige Schönheit setzt sich westlich vom Capo Carbonara fort, zunächst mit dem Spiaggia del Riso,der durch die rundgeschliffenen Granitbuckel besticht, die wie Skulpturen aus dem weiß-rosafarbenen Sand schauen. Hier scheinen Sonnenuntergänge besonders schön. Was auch für Cala Campulongugilt, der sich etwas weiter westlich anschließt und zudem beliebt bei Surfern ist, gesäumt von dichter Mittelmeer-Macchia.

Das gilt ebenso für den knapp sieben Kilometer westlich von Villasimius entfernten Spiaggia Sa Ruxi, einer wilden, etwas kleineren Variante von Cala Campulongu. Meer, Granit, Sand und Vegetation verbinden sich zu einem märchenhaften Potpourri, Surfer finden nach heißen Wellenritten Ruhe im Schatten knorriger Wacholder-Bäume.

Besuchen Sie unsere Website über Villasimius - und erfahren Sie alles Wissenswerte über diese Urlaubsregion!

Lassen Sie sich verzaubern von den 360° Panorama-Aufnahmen Videos zu Villasimius finden Sie in unserer Mediathek unter Strandvideos sowie bei Impressionen.



Häuser in der Nähe:

Anzahl: 64


Die Strände

Eine Auswahl der einzigartigen Ständen von Sardinien haben wir für Sie zusammengestellt:


Strand Romazzino

Costa Smeralda

Weltberühmt ist die Smaragdküste als ein Tummelplatz der Reichen und Schönen und natürlich wegen ihrer unvergleichlichen Traumstrände und einsamen Buchten.

Details...


Panorama, Spiaggia di Su Giudeu

Chia - Strände

Wie ein karibischer Traumstrand gibt sich die Baia Chia. Turmhohe weiße Sanddünen und kristallklares Wasser machen diesen Küstenabschnitt zu einem der Höhepunkte Sardiniens.

Details...


Blick von V.Nora auf den Turm von Nora

Nora und Santa Margherita di Pula

Einer der bezauberndsten und abwechslungsreichsten Küstenabschnitte Sardiniens ist bei Pula. Traumhafte Strände und Buchten, römische Ausgrabungen und blendend weiße Sanddünen machen die Schönheit dieser Gegend aus.

Details...


Porto Giunco, Villasimius

Villasimius

Um den kleinen traditionellen Küstenort Villasimius findet man einige der schönsten Strände Sardiniens.

Details...


Sardinien

Sant'Elmo und Cala Sinzias

Im Süden der Costa Rei liegt das Kleinod Sant Elmo. Hier findet man in malerischen Fels- und Sandbuchten auch im Hochsommer noch ein verstecktes, einsames Plätzchen. Das Auge erfreut sich an türkisblauem Wasser und bizarren Felsformationen.

Details...


Sardinien

Costa Rei - Königsküste

Costa Rei ist die Königsküste Sardiniens - denn hier verzaubert ein 8 km langer, hellweißer Sandstrand Sonnenhungrige, Familien und Wassersportler. Der Strand ist durchgehend flach abfallend und kinderfreundlich, kristallklares Wasser glitzert an diesem einzigartigen Strandjuwel.

Details...


Strand von Torresalinas

Torresalinas - Ferraxi und Capo Ferrato

Am weitläufigen ockerfarbenen Strand von Torresalinas finden Sie selbst in der Hauptsaison soviel Ruhe und Platz wie Sie es sich nur wünschen können. Ideal auch für Kinder, da das Wasser am Ufer sehr seicht ist.

Details...


Bucht von Olbia

Olbia - Golfo Aranci

Olbia, die Wirtschaftsmetropols im Norden Sardiniens, hat nicht nur einen Fähr- und Flughafen, sondern auch faszinierende Strände und Buchten in unmittelbarer Umgebung.

Details...


Strand Tinnari

Portobello

Portobellos Strand an der Nordwestküste Sardiniens ist etwas ganz Besonderes: Roter, körniger Sand wird umrahmt von zerklüfteten Felsenriffs und glasklarem Wasser. Nicht weit entfernt: Die endlosen Traumstrände von Cala Vignola auf einer Länge von 25 km bis nach Capo Testa.

Details...


Cagliari Poetto

Cagliari - Stadtstrand

Poetto ist Sardiniens Copacabana: Der 10 km lange Traumstrand liegt nur 5 km vom pulsierenden Zentrum Cagliaris entfernt. Hier genießt man mediterran-urbanes Flair zwischen türkisblauem Wasser, Sportmöglichkeiten, bewachten Strandbädern und ruhigen Ecken wie in Quartu Sant’Elena.

Details...


Alghero - Traumstrände

Alghero und seine Strände liegen in der bezaubernden, kraftvollen Natur von Sardiniens Nordwestküste. Glasklares Wasser, feiner Sand und eine urwüchsige, sattgrüne Vegetation machen Strände wie die Spiaggia Maria Pia und Spiaggia Le Bombarde zu echten Traumbuchten.

Details...


Tortoli

Tortolì bezaubert mit einer Perlenkette an Traumstränden: Feiner, weißer Sand, karibisches Wasser und weitläufige Buchten machen das Herz der Ostküste zu einem der schönsten Küstenabschnitte Sardiniens. Perfekt geeignet für Familien, Ruhesuchende und Sportler.

Details...



Besuchen Sie uns auch hier:

facebook  instgram  pinteresst  youtube  email

Copyright © 2018 · Sardegna GmbH

Impressum Login