Der berühmte Strand Costa Rei

Costa Rei ist die Königsküste Sardiniens - denn hier verzaubert ein 8 km langer, hellweißer Sandstrand Sonnenhungrige, Familien und Wassersportler. Der Strand ist durchgehend flach abfallend und kinderfreundlich, kristallklares Wasser glitzert an diesem einzigartigen Strandjuwel.

Strand Beschreibung

Costa Rei - endloser Strand im Südosten Sardiniens

Costa Rei ist die Königsküste Sardiniens – denn hier verzaubert ein 8 km langer, hellweißer Sandstrand Sonnenhungrige, Familien und Wassersportler. Der Strand ist durchgehend flach abfallend und kinderfreundlich, kristallklares Wasser glitzert an diesem einzigartigen Strandjuwel. Die Costa Rei spannt sich wie ein weißes Band zwischen dem urwüchsigen Capo Ferrato im Norden und dem idyllischen Scoglio di Peppino im Süden. Hier kann man nach Herzenslust in der Sonne liegen, surfen, kiten oder tauchen. Zahlreiche nette kleine Bars und Restaurants machen das entspannte, karibische Strandfeeling perfekt. Aufgrund ihrer Weitläufigkeit und legendären Schönheit hält die vielseitige Costa Rei für jeden Urlaubstyp das passende Plätzchen parat.

Weitere Traumstrände an der Costa Rei

Piscina Rei

Für alle, die es ruhiger lieben: Vor der im Winter befüllten Lagune Piscina Rei liegt ein entspannter Strandabschnitt. Das Wasser fällt hier etwas steiler ab als am Rest der Costa Rei, fasziniert aber gleichermaßen mit seinen facettenreichen Blautönen. Auch hier gibt es einen Liegenverleih und Bars, aber alles ein paar Takte langsamer. Man erreicht den Strand über eine der zahlreichen Stichstraßen auf der Straße nach Capo Ferrato. 

Scoglio di Peppino

Ein Felsen als Wahrzeichen: Der Scoglio di Peppino ist eine mächtige Erhebung aus dem Meer und trennt den Strand sanft zur Spiaggia di Santa Giusta ab. Der flach abfallende Traumstrand bildet das südliche Ende der Costa Rei und bietet mit seinen knorrigen Wacholderbäumen und der duftenden Macchia ein tolles Panorama. Man erreicht Scoglio di Peppino über die SP 18, Parkplatz von Santa Giusta.

Lage und Umgebung

Strände im Detail

Zwischen Villasimius und Costa Rei liegt Cala Sinzias. Eingerahmt von hohen Bergen sowie knorrigen Bäumen und Macchiagewächs, das bis an den Strand heranreicht. Traumhaftes Wasser, das von der Goletta Verde als das sauberste des gesamten Mittelmeeres ausgezeichnet wurde. Außerhalb der Hochsaison ist die Bucht eine Oase der Stille. Im Sommer gibt es hier die Strandbars Tamatete und Maklas, siehe Strandbars.
Strand, Cala Sinzias
Kleine Badebucht unterhalb der Straße zur Costa Rei, gegenüber der Insel Serpentara. Weißer Sandstrand.
Sardinien
Der Strand von Feraxi in Muravera ist ein hübscher kleiner Sandstrand, fernab vom Massentourismus. Er ist ca. 3 km lang. Das Meer ist leicht zugänglich und das Wasser kristallklar. Die Dünen sind mit typischer Vegetation bedeckt. Es gibt Parkplätze, einen Kiosk und eine Strandbar. Der Strand ist gut zum Schnorcheln, da das Meer mit seinem kristallklaren Wasser reich an Fischen ist.
Sardinien
Abgeschieden und weltvergessen liegt Capo Ferrato am Nordende der Costa Rei. Das Kap bietet herrliche kleine Buchten für alle, die ein bisschen Einsamkeit suchen. Die Strände des Kaps sind allerdings weniger kindergeeignet, da die Buchten teils sehr felsig sind. Auf der nördlichen Seite des Kaps liegen die Lagunenseen von Feraxi und Colostrai, in denen viele Fisch- und Vogelarten leben.
Capo Ferrato Feraxi, 6 km. entfernt
Kleine, von flachen Felsen eingerahmte Badebucht am nördlichen Ende der Costa Rei. Grauer Sand- und Kieselstrand, für Kinder weniger geeignet. Ein Pinienwäldchen hinter dem Strand bietet Schatten in der Mittagssonne.
Sardinien
Der Strand der Costa Rei ist etwa 8 km lang und besticht durch seinen feinen weißen bis gelben Sand und kristallklares Wasser. Erwähnenswert ist der charakteristische Granitfelsen Scoglio di Peppino. Vom Lonely Planet wurde der Strand der Costa Rei zum fünft schönsten der Welt gekürt.
Strand  Costa Rei
Der wunderbare Strandabschnitt, direkt vor der gleichnamigen Feriensiedlung, besteht aus Felsen und kleinen Sandbuchten. Südlich liegt der schützende Hügel Monte Turno, der dem nächsten Strandabschnitt seinen Namen verleiht.
Sant Elmo

Karte

Ferienhäuser in der Nähe