Feraxi

Die Spiaggia di Feraxi ist ein heller, feiner Sandstrand an der Ostküste Sardiniens. Seine Lage zwischen der idyllischen Lagune und dem türkisblauen Meer macht ihn so besonders. Auf 3 km Länge begeistert er mit seinem ruhigen Wasser Familien mit Kindern genauso wie Ruhesuchende.

Strand Beschreibung

Feraxi

Die Spiaggia di Feraxi ist ein heller, feiner Sandstrand an der Ostküste Sardiniens. Seine Lage zwischen der idyllischen Lagune und dem türkisblauen Meer macht ihn so besonders. Auf 3 km Länge begeistert er mit seinem ruhigen Wasser Familien mit Kindern genauso wie Ruhesuchende. Entspannung steht hier im Vordergrund: Schnorcheln, relaxen oder an einer der Strandbars einen kühlen Drink einnehmen. Selbstverständlich gibt es an diesem beliebten Strand auch Liegenverleihe und Tretboote – für die perfekte Mischung aus Dolce Far Niente und Aktivsein. 

Weitere Traumstrände bei der Spiaggia di Feraxi

Cala de S’Illixi

Ein Strand für die Seele: Cala de S’Illixi ist eine weitläufige, aber dennoch versteckt liegende Bucht. Flankiert von einem mächtigen, grün geäderten Berg, im Rücken die würzige Macchia, spürt man hier die ganze Kraft der sardischen Ostküste. Die Bucht ist nie stark besucht, denn viele scheuen die etwas abenteuerliche Anfahrt über die steile, von starken Rillen durchzogene Staubpiste (SP97). An einer engen Kurve parkt man auf einem kleinen Hügel, die Cala de S’Illixi ist hier zusammen mit der Cala Su Figu ausgeschildert. Ein Trampelpfad durch die Macchia mit kleiner Kraxelei führt direkt zu diesem wunderschönen Geheimtipp.

Cala Su Figu

Ein kleiner Traum: Cala Su Figu ist die winzige, mondförmige Nachbarbucht der Cala de S’Illixi. Hier kann man ungestört zwischen den schroffen Felsen schnorcheln oder einfach nur die herrliche Ruhe eines Strandes genießen, den man manchmal sogar für sich alleine hat. Zugang zur Bucht wie bei der Cala de S’Illixi.

Lage und Umgebung

Strände im Detail

Der Strand von Feraxi in Muravera ist ein hübscher kleiner Sandstrand, fernab vom Massentourismus. Er ist ca. 3 km lang. Das Meer ist leicht zugänglich und das Wasser kristallklar. Die Dünen sind mit typischer Vegetation bedeckt. Es gibt Parkplätze, einen Kiosk und eine Strandbar. Der Strand ist gut zum Schnorcheln, da das Meer mit seinem kristallklaren Wasser reich an Fischen ist.
Sardinien
Abgeschieden und weltvergessen liegt Capo Ferrato am Nordende der Costa Rei. Das Kap bietet herrliche kleine Buchten für alle, die ein bisschen Einsamkeit suchen. Die Strände des Kaps sind allerdings weniger kindergeeignet, da die Buchten teils sehr felsig sind. Auf der nördlichen Seite des Kaps liegen die Lagunenseen von Feraxi und Colostrai, in denen viele Fisch- und Vogelarten leben.
Capo Ferrato Feraxi, 6 km. entfernt
Kleine, von flachen Felsen eingerahmte Badebucht am nördlichen Ende der Costa Rei. Grauer Sand- und Kieselstrand, für Kinder weniger geeignet. Ein Pinienwäldchen hinter dem Strand bietet Schatten in der Mittagssonne.
Sardinien
Der Strand der Costa Rei ist etwa 8 km lang und besticht durch seinen feinen weißen bis gelben Sand und kristallklares Wasser. Erwähnenswert ist der charakteristische Granitfelsen Scoglio di Peppino. Vom Lonely Planet wurde der Strand der Costa Rei zum fünft schönsten der Welt gekürt.
Strand  Costa Rei

Karte

Ferienhäuser in der Nähe