Tortoli - idyllische Buchten

Tortolì bezaubert mit einer Perlenkette an Traumstränden: Feiner, weißer Sand, karibisches Wasser und weitläufige Buchten machen das Herz der Ostküste zu einem der schönsten Küstenabschnitte Sardiniens. Perfekt geeignet für Familien, Ruhesuchende und Sportler.

Strand Beschreibung

Tortolì

Tortolì bezaubert mit einer Perlenkette an Traumstränden: Feiner, weißer Sand, karibisches Wasser und weitläufige Buchten machen das Herz der Ostküste zu einem der schönsten Küstenabschnitte Sardiniens. Perfekt geeignet für Familien, Ruhesuchende und Sportler. Der Reiz der Gegend liegt in seinem Wechselspiel aus endlosen Sandstränden und kleineren Buchten, wie etwas entlang des 16 Kilometer langen Lido di Orrì. Wer hier auf Entdeckungsreise geht, findet garantiert seinen ganz persönlichen Lieblingsstrand unter sardischer Sonne.

Die Traumstrände bei Tortolì im Einzelnen

Lido di Orrì

Wie eine glitzernde Perlenkette: Entlang des Lido di Orrì finden Sonnenhungrige wunderschöne Strände auf ganzen 16 Kilometern. Hier lassen sich kleine, verborgene Buchten entdecken, an den langgezogenen Strandabschnitten planschen Kinder nach Herzenslust im seichten Wasser. Die Infrastruktur ist mit vielen Bars, Restaurants und Bootsverleihen entsprechend auf Familien ausgerichtet – doch in der natürlichen Schönheit des Lido di Orrì findet jeder seinen Platz.

Cea

Vier Kilometer wie aus dem Paradies: Cea ist ein leuchtend goldgelber Strand mit hervorragender Wasserqualität. Der flach abfallende Strand mit seinem kristallklaren Wasser ist hervorragend für Familien mit Kindern geeignet. Ein besonders Highlight ist der Blick auf die rötlich schimmernden Felsen Is Scoglius Arrubius, die für Taucher ein kleines Paradies sind.
 

Coccorocci

Ein durch und durch musikalischer Strand ist Coccorocci: Die vielfarbigen, kleinen Steinchen an Sardiniens größtem Kieselstrand erzeugen im Wasser ihre ganz eigene Melodie. Faszinierend ist auch der Ausblick auf die Bergketten Monti Ferru und Cartucceddu. Das glasklare Wasser und die strandnahen Wacholderbäumchen machen Coccorocci zu einem in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Strand. Ein Parkplatz am Strand ist vorhanden.

Spiaggia di Basaura

Strandidyll hinter der alten Landebahn von Tortolì: Die charismatische Spiaggia di Basaura ist ein leuchtend gelber Sandstrand mit kristallklarem Wasser. Für kleinere Kinder ist dieser Strand eher nicht geeignet, da er relativ schnell ins Meer abfällt. Eine Strandbar sorgt für entspannte Stunden, Hundebesitzer können auf einem separaten Strandabschnitt hinter der Landebahn mit ihren Vierbeinern die Sonne und das Meer genießen.

Lage und Umgebung

Strände im Detail

Der ausgedehnte Strand von Orrì ist ohne Zweifel einer der schönsten Strände Sardiniens. Feinster weißer Sand und die sehr niedrige Wassertiefe in Ufernähe machen ihn zum idealen Strand für Familien mit Kindern. Am Strand können Sonnenschirme, Liegen und Boote gemietet werden. Außerdem gibt es eine Vielzahl von Strandbars und Restaurants.
Lido di Orrì
Diese kleine Bucht mit feinem, hellem Sand ist von glatten Felsen und einem Wacholderwäldchen umgeben. Der gut erreichbare Strand befindet sich südlich vom Hauptstrand Lido di Orrì.
Sardinien
Der Strand von Foxi Lioni ist ein etwa 1 Km langer, feiner, heller Sandstrand mit glatten Granitfelsen und kristallklarem Wasser. Er schließt sich südlich an den Lido di Orrì an. Auch hier können sie Sonnenschirme, Liegen und Tretboote mieten, sowie frische Getränke und Snacks an der Strandbar kaufen. Der Strand ist gut geeignet für Familien mit Kindern, da er seicht ins Meer abfällt. Fahren Sie von der SS 125 in Richtung Lido di Orrì am Spiaggia dei Milanesi vorbei bis zum Strand von Foxi Lioni.
Sardinien
Diese Bucht grenzt an ein kleines Wacholderwäldchen an, daher kommt auch der Name. Es gibt hier feinen Sandstrand und glatte Felsen. Aufgrund der günstigen Windbedingungen wird der Strand auch gerne von Wind-Surfern besucht. Anfahrt über den Lido Orrì und dann den Ausschilderungen folgen. Sonnenschirme und Liegen können gemietet werden.
Sardinien
Dieser über einen Kilometer lange Sandstrand wurde bis vor kurzem noch als Geheimtipp gehandelt. Highlights sind zwei hohe rote Felsen, die nur wenige hundert Meter vor dem Strand im Meer stehen und von denen einige Mutige ins tiefe Wasser springen. Es besteht die Möglichkeit Sonnenschirme, Liegen und Tretboote zu mieten. Anfahrt über die SS 125 von Tortoli in Richtung Bari Sardo. Kurz vor Bari Sardo der Ausschilderung nach Cea folgen.
Sardinien
Diese Landzunge aus tiefschwarzem Basaltgestein ist ein Paradies für diejenigen, die den Rummel überlaufener Strände scheuen. Hier kann man stundenlang ungestört in den dunklen, tief eingeschnittenen Buchten schnorcheln oder auf den vom Wasser umspülten Felsen faulenzen. Anfahrt von Tortoli auf der SS 125 in Richtung Bari Sardo. An der Kreuzung in Richtung Cea abbiegen. Nach wenigen Kilometern kommen Sie an eine zweite Abzweigung Spiaggia di Cea, dort aber nicht abbiegen, sondern noch einige hundert Meter weiter links auf eine Schotterpiste einbiegen, die bis nach Punta Niedda führt.
Punta Niedda
Der nach dem historischen Wachturm benannte grobsandige Strand von Barisardo liegt an einem wunderschönen Küstenabschnitt der Ogliastra. Das Wasser ist hier kristallklar. Aufgrund der Winde ist dieser Strand auch bei Surfern sehr beliebt. Für Kinder ist er weniger geeignet, da er steil ins Meer abfällt. Im schattigen Pinienwäldchen gleich hinter dem Strand gibt es Strandbars und mehrere Restaurants, in denen man auch gut zu Mittag essen kann. Anfahrt von Tortoli über die SS 125 nach Bari Sardo. Im Zentrum von Bari Sardo links abbiegen und etwa 4 km bis nach Marina di Bari Sardo fahren, wo Sie den Wagen auf dem Parkplatz abstellen.
Torre di Bari
An diesen fast 10 Kilometer langen Sandstrand, der sich südlich vom Torre di Bari befindet, kann man selbst an hochsommerlichen Tagen noch die Anzahl der Sonnenhungrigen an den Fingern einer Hand abzählen. Anfahrt von Tortoli nach Bari Sardo. Fahren Sie in Richtung Marina di Bari Sardo. 500 Meter vor dem Torre di Bari rechts abbiegen und den Ausschilderungen bis zum Campingplatz folgen. Fahren Sie am Haupteingang des Campingplatzes vorbei und biegen nach ca. 50 Metern wieder rechts auf eine Schotterpiste. Auf dieser Straße gibt es linkerhand mehrere Zufahrten zum Sandstrand. Parken Sie ihren Wagen direkt am Straßenrand.
Sardinien
Kleiner Sandstrand an der gleichnamigen Feriensiedlung. Der Strand ist über Arbatax zu erreichen. Folgen Sie einfach den Ausschilderungen
Grobkörniger langer Sandstrand der über den Ort Santa Maria Navarrese zu erreichen ist. Am Ortseingang von Santa Maria Navarrese links zum Strand herunterfahren. Gleich neben dem Strand befinden sich Bars und Restaurants.
Sardinien
Der Strand am gleichnamigen Ort weist groben, goldenen Sand auf. Hier gibt es Sonnenschirme, Liegen und Tretboote zu mieten. Kleine Strandbars in einem Pinienwäldchen bieten frische Getränke und Snacks und in der Mittagszeit Schutz vor Hitze.
Sardinien
Der schönste Strand im gesamten Lido von Orri. Er ist bei Sarden genauso beliebt wie bei den Touristen wegen seines kristallklaren und seichtem Wassers und seinen weißen Sand, der wie Talkumpuder aussieht. Um dorthin zu gelangen, die ersten Strände von Orrì passieren, bis zu einem geraden Teil der Straße, wo Sie einen Stein mit der Aufschrift Il Golfetto auf der linken Seite finden. Von hier fahren Sie bergab bis zum großen Parkplatz. Im Sommer gibt es eine Bar, Sonnenliegen und Tretboote.
Sardinien

Karte

Ferienhäuser in der Nähe